Sie sind hier

Ein Bodderkauken-Rezept als Dankeschön

Bild von Ralf Demuth

Nach dem Mai-Backtag erreichte uns diese E-Mail von Ch. H. (Name gekürzt)

:

Sehr geehrte Freunde des olen Backhus zu Ahnsbeck !

Da ich den vergangenen Backtag schon versäumen musste (Besuch in der
alten Heimat Wiesbaden), freue ich mich um so mehr, dass zum 17.07. ich dann meinem (Gegen-) Besuch den köstlichen "Bodderkauken" probieren lassen kann!

Mein Neffe L I E B T " Buderkuchej" (so wird das im Rheingau
ausgesprochen) Deshalb wird sich dann auch der Verein über Genießer aus dem Rheingau freuen dürfen!

Kann man das Rezept zu diesem leggeren Backwerk irgendwo bekommen?
Auf Ihrer Internet Seite habe ich nichts gefunden! Schade auch!

Schönes Wochenende wünscht Ihnen Ch. H.

Über diese Mail haben wir uns sehr gefreut und unsere 1. Vorsitzende Uta Lüßmann möchte sich mit folgender Antwort-Mail bedanken:

Guten Tag Frau H.,

schön, dass Sie Kontakt zu uns aufgenommen haben und schön, dass Ihnen unser "Bodderkauken" schmeckt! Dieser aus Hefeteig erstellte Blechkuchen ist so typisch für unsere Gegend wie die Heidschnucke für die Lüneburger Heide. So sind die Rezepte von Haus zu Haus auch immer etwas abweichend. Hier habe ich eins für Sie:

  • 500g Mehl, 1 Würfel Hefe (42g) 100g Zucker, 75g Fett (Margarine, etwas Öl) 1 Prise Salz!, etwas Backpulver, 3/8 l Milch.
  • Alle Zutaten warm werden lassen. Von dem Mehl ca. 1/3 abnehmen und in eine Schüssel geben. In die Mitte die Hefe reinbröseln, mit Zucker bedecken und Mehl darüber häufeln. Ca. 1/2 Std. bei guter Wärme mit einem Tuch zugedeckt gehen lasen.
  • Wenn der Vorteig gegangen ist, nach und nach die Milch zugeben und mit der Hand vermengen, ebenso den größten Teil des Mehles, je nach Festigkeit des Teiges auch den Rest, und vermengen.
  • Dann das (aufgelöste) Fett dazu, Zucker, Salz und Backpulver. Den Teig durchkneten und auf den Tisch ausrollen. Auf dem gefetten (am Besten ein schwarzes) Blech zurecht legen. Die Butter in kleinen Pflöckchen eng setzen und leicht in den Teig drücken.
  • Anschließend nach "Gut Dünken" Zucker darübersteuen und wieder bei guter Wärme reichlich gehen lassen (1 - 1 1/2 Std.)
  • Bei 250° C ca. 5 Min. abbacken.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen! Ein bisschen Geduld braucht es schon.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am 17. Juli beim Backtag in Ahnsbeck.

Es grüßen herzlich die Freunde des "Olen Backhuses"!

P.S. Am Besten schmeckt der Bodderkauken an einem Backtag frisch aus unserem Backhaus.