Sie sind hier

Mai-Backtag 2022 nach der Coronapause

Bild von Ralf Demuth

Der erste Backtag in Ahnsbeck seit September 2019

Nach der Zwangspause durch Corona begannen die Vorbereitungen für den ersten Backtag noch früher als sonst. Zuerst einmal stand eine Pflege für das Backhaus an. Anfang Mai trafen wir uns, um eine Grundreinigung durchzuführen.

3 Fotos vom Aufräumen des Backhauses

Am 20. Mai um 17 Uhr wurde dann der Ofen angefeuert. Mit einmal Nachfeuern brennt er so für ca. 12 Stunden. Am 21. Mai morgens kamen die ersten 32 Kuchenteige, wurden im Dorfgemeinschaftshaus belegt und schließlich bis zum Mittag abgebacken. Währenddessen bauten fleißige Helfer die Tische und Bänke auf, stellten das Geschirr auf und dekorierten alles. Ebenfalls im Dorfgemeinschaftshaus liefen die großen Kaffeemaschinen.

4 Fotos vom Anfeuern des Ofens, vom Kuchenbelegen und aus der Kaffeeküche

Trotz der langen Pause fanden sich alle schnell wieder zurecht. Was für ein schönes Gefühl, als der erste Butterkuchen frisch aus dem Ofen kam. Den leckeren Duft im Backhaus hatten wir alle vermisst. Insgesamt wurden an dem Backtag 50 Kuchen abgebacken.

2 Fotos von frisch gebackenem Butterkuchen und 1 Foto des Musikzugs der freiwilligen Feuerwehr Lachendorf unter dem Dachüberstand der Veranda

Für Unsicherheit sorgte das unbeständige Wetter. Von Sonne über Sturm und kurze Schauer war alles dabei, was sicherlich auch einige Gäste von einem Besuch abgehalten hat. Einen Dank an den Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Lachendorf für die musikalische Begleitung des Backtags. Der Musikzug zog aufgrund eines Regenschauers kurzerhand um und nahm Platz auf der überdachten Veranda des Dorfgemeinschaftshauses. Von dort waren sie gut über den ganzen Platz zu hören.

3 Fotos vom Backtag und dem Waffelstand

Der Backtag war trotz des unsteten Wetters gut besucht. Der Nachmittag war glücklicherweise überwiegend sonnig und schön, sodass die Gäste den Platz unter den Eichen nutzen konnten, um Kaffee und frischen Bodderkauken zu genießen. Außer Butterkuchen gab es auch leckere Waffeln, die von Mitgliedern des Fördervereins der Wiehetal-Grundschule Hohne frisch abgebacken wurden. Die Kinder konnten sich auf einer Hüpfburg die Zeit vertreiben.

2 Fotos vom amtierenden Schützenkönig Fritze Lüßmann mit Bäcker Stefan Schöpp und von den Ministern mit Andre Ebel

Sehr gefreut haben wir uns, dass der amtierende Ahnsbecker Schützenkönig Fritze Lüßmann – ebenfalls sehr aktives Vereinsmitglied – und seine Minister uns auf dem Rückweg vom Frühstück beim Hohner Schützenfest einen Besuch abgestattet haben. Begleitet wurden sie dabei von einem Redakteur der Celleschen Zeitung, der sehr angetan war von dem Backtag und dem historischen Backhaus.

Wir waren sehr gespannt, wie der erste Backtag laufen würde. Es ist ein gutes Gefühl, dass es wieder los ging und wir sind froh, dass überwiegend alles wie gewohnt abgelaufen ist. Wie immer gilt ein besonderer Dank den zahlreichen Helfern bei Auf- und Abbau, den Vorbereitungen und der Durchführung. Wir schauen zuversichtlich auf den großen Backtag mit Herbstmarkt am 24.09.2022, hoffen auf gutes Wetter und würden uns freuen, dann wieder zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen.

Mehr Bilder von dem Backtag gibt es in dieser Galerie.